Tarifsprünge im Randgebiet VGWS

Beispiele einiger Übergangstarife im VGWS Gebiet

Beispiel 1  Siegen – Köln
Siegen – Köln   einfache Fahrt 20,90 €  mit dem NRW 2 Stunden Ticket noch 17,60 €
Niederschelden – Köln VRS nur noch 10,80 €
damit ergibt sich eine Fahrpreisunterschied von bis zu 10,10 € (ca. 50%)

Beispiel 2  Bad Laasphe – Marburg
Bad Laasphe – Marburg  einfache Fahrt  9,40 € 
Niederlaasphe – Marburg RMV-Tarif 4,25 € (über 50%)

Beispiel 3  Winterberg – Siegen
Winterberg – Siegen 12,80 €  mit BC 50 nur 6,40 €
Siegen nach Winterberg ist der Fahrpreis nicht möglich,
Siegen nach Bad Berleburg VGWS-Tarif 9,50 € und
von Bad Berleburg nach Winterberg  6,40 € VRL Tarif, macht zusammen 19,20 €,
Bahncard nicht gültig

Zusätzliche Ausflugszüge bis Feudingen

Der Arbeitskreis Schienenverkehr Südwestfalen weist darauf hin, dass die Kurhessenbahn vom 1. Mai bis zum 25. Oktober 2009 an Sonn- und Feiertagen auf der Oberen Lahntalbahn zusätzliche Züge für den Ausflugsverkehr einsetzt. Diese Züge verkehren zwischen Marburg und Feudingen, so dass in diesem Abschnitt zusammen mit den Zügen des zweistündlichen Grundangebots Erndtebrück – Marburg eine stündliche Fahrmöglichkeit besteht. Die Abfahrtszeiten in Marburg sind um 9.37 Uhr, 11.24 Uhr, 13.24 Uhr, 15.24 Uhr und 17.24 Uhr, in Feudingen um 11.01 Uhr, 13.01 Uhr, 15.01 Uhr, 17.01 Uhr und 19.01 Uhr, wobei der letzte Zug ab Feudingen in Bad Laasphe endet. Die Züge verfügen über einen speziellen Fahrradwagen und sind deshalb besonders für die Radtouristen, die auf dem Lahn-Radwanderweg unterwegs sind, ein attraktives Angebot. Der Arbeitskreis begrüßt, dass der Zweckverband Personennahverkehr Westfalen-Süd die zusätzlichen Leistungen in seinem Zuständigkeitsbereich finanziert und sieht darin einen effektiven Beitrag zur Förderung des Tourismus im oberen Lahntal. Der aktuelle Fahrplan des Ausflugsverkehrs kann auf der Internetseite des Arbeitskreises (www.ak-schienenverkehr.de) heruntergeladen werden.