Fahrgastverbände treffen Politik

Im Rahmen eines regelmäßigen Informationsaustausches trafen sich die Fahrgastverbände Verkehrsclub Deutschland, ProBahn und Arbeitskreis Schienenverkehr mit Michael Sittler aus Bad Berleburg, Mitglied der NWL- und ZWS-Verbandsversammlungen, zuständig für den Bus- und Bahnverkehr in der Region Siegen-Wittgenstein und Olpe. Nach kurzer Erklärung von Michael Sittler zu seiner Tätigkeit in den genannten Gremien wurde lange über die anhaltenden großen Probleme der Hessischen-Landesbahn auf den Strecken Olpe – Finnentrop und besonders der RB93 von Siegen nach Bad Berleburg diskutiert. Hunderte Beschwerden sind bei den Fahrgastverbänden telefonisch oder als E-Mail eingegangen. Leider sind die Möglichkeiten der Vereine sehr beschränkt. Inzwischen werden die Fahrzeiten, Verspätungen und Zugausfälle von Fahrgästen und anderen Bahnfreunden zusammengetragen. Es stellt sich die Frage, wie lange die Politik dem Niedergang der Bahnstrecke zusehen wird. Der Umstieg von Fahrgästen aufs eigene Auto hat schon begonnen, Schüler werden von den Eltern zur Schule gefahren. Eine Entschädigung der Fahrgäste und besonders der Schüler wird von Politik und ZWS abgelehnt. Für all diese Probleme bereiten die Fahrgastverbände eine gemeinsame Stellungnahme vor. Weitere Gespräche von Verkehrsunternehmen und Politik sind dieses Jahr noch geplant.