Symposium anläßlich des 10jähriges Bestehens des Arbeitskreises Schienenverkehr Südwestfalen

Der Arbeitskreis Schienenverkehr Südwestfalen e.V. veranstaltete am Samstag, den 8. Mai 1999 in Erndtebrück ein Symposium zum Thema: ,,Neue Wege im Schienenverkehr nach der Regionalisierung“. Schirmherr: Ministerialdirektor Thomas Kohl (Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen)

  • Grußwort des Bürgermeisters der Gemeinde Erndtebrück, Herrn Heinz-Josef Linten
  • Eröffung des Symposiums und Referat. durch den Schirmherrn der Veranstaltung, Herrn Thomas Kohl
  • Der juristische Rahmen für private und kommunale Eisenbahnverkehrsunternehmen Referent: Herr Matthias Raith – Karsdorfer Eisenbahngesellschaft
  • Lösungen in der Güterverkehrslogistik – was ist machbar im Kreis Siegen-Wittgenstein? Referent: Herr Jorg Schorge – Geschäftsführer der Erndtebrucker Eisenwerke
  • Integraler Taktfahrplan – und was dann? Referent: Herr Peter Rofikothen – Nordhessischer Verkehrsverbund
  • Bahnhöfe und Haltepunkte als städtebauliche Entrees einer Tourismusregion Referentin: Frau Marlis Drevermann, Ministeri um flur Arbeit, Soziales und Stadtentwicklung, Kultur und Sport des Landes NW

Schreibe einen Kommentar