Neujahrgrüße 2019

Das Jahr geht zu Ende, ein Neues beginnt. Was es uns bringt, werden wir sehen. Auf jeden Fall haben wir Grund zum Feiern!!!

Vor 30 Jahren haben wir anfangen,  
den regionalen Schienenverkehr wieder zu beleben.

Willkommen in 2019

Jetzt können wir das gute Angebot nutzen, trotzdem möchten wir zeigen
wie der Nahverkehr der Zukunft am Beispiel der Verbindung,
Siegen – Erndtebrück – Bad Laasphe – Marburg
aussehen könnte.
(Bahnhofs und Streckenfest, mit Vorstellung am 15.09.19 vorgesehen)

Wir wünschen allen Mitgliedern und Freunden,
alles Liebe, Gute und Gesundheit im neuen Jahr!!!

Der Vorstand des Arbeitskreises Schienenverkehr Südwestfalen e.V. im Dezember 2018.

Nächste Termine:
– Vorstandssitzung am 4.01.2019 in Erndtebrück
– JHV (2017/18) ist für den für 1.03.2019 geplant

Bonner Klimaticket für 1 € am Tag

Neukunden der Stadtwerke Bonn können ab sofort das neue Klimaticket als Jahresticket für 365,04 Euro (30,42 Euro/Monat) kaufen. Das verbilligte Klimaticket ist ein Teil des vom Bund mit knapp 38 Millionen Euro geförderten Projekts „Lead City“, das den Nahverkehr verbessern und damit attraktiver machen soll. Bonn ist eine von fünf Städten, die an diesem zunächst auf zwei Jahre beschränkten Modellversuch teilnehmen. Bonn selbst beteiligt sich mit zwei Millionen Euro an dem Projekt „Lead City“. Neben vergünstigten Tarifen wie dem Klimaticket und einem familienfreundlichen 24-Stunden-Ticket für fünf Personen, die künftig zum Preis von einer fahren können.  

Besuch von AK Mitgliedern und Freunden in der Nachtbarstadt Köln , dort verkehrt der Klimafreundliche E-Bus , September 2018

Neue ICE Verbindungen in Marburg

AFS – Raum Marburg e.V.
Pro-Bahn&Bus Hessen

Arbeitskreis Schienenverkehr Südwestfalen e.V.

Verkehrsclub Deutschland
Kreisverband
Marburg-Biedenkopf e.V.

 Die Fahrgastverbände setzen sich ein für saubere Luft und aktiven Klimaschutz.

Bessere Bahnverbindungen jetzt !!!

Sie begrüßen den ICE als neues Fernverkehrsangebot
 mit Bistrowagen und W-LAN in Marburg.

Forderungen für die Angebots und Qualitätsverbesserungen
im Raum Marburg und Mittelhessen.

Wir regen an, folgende Verbesserungen auf die Prioritätenliste für die DB, den RMV und das Land Hessen zu setzen:

  • Fahrradmitnahmeplätze im ICE könnten noch erweitert werden, (Derzeit 3 sind zu gering).
  • Kapazitätsausweitung mit der Erhöhung des Platzangebotes bei allen Zügen auf der Main Weser-Bahn von und nach Frankfurt. Alle Züge sollten verstärkt werden, vorrangig wären die zu kurzen Regionalexpress-Züge der HLB zwischen Frankfurt – Kassel, die mit Doppelstockwagen ersetzt werden müssten.
  • Ein gerechteres Fahrpreisangebot, Kompromisse suchen, dass ICE und Stadtverkehrsnutzung mit inbegriffen sind.
  • Statt Preiserhöhung wären Bürgertickets der bessere Weg.
  • Überarbeitung aller RMV Automaten, (große Funktionsprobleme), es werden die versprochenen Informationen über Zugfahrten nicht angezeigt.
  • Eine gebührenfreie RMV Hotline wäre wünschenswert, Beispiel NVV
  • Mehr Rechte bei Zugausfall und Verspätungen (freie Benutzung höherer Züge IC und ICE, höhere Ausgleichszahlungen für Entschädigung und Taxi).

Wir sind weiterhin sehr erfreut, über bereits umgesetzte Verbesserungen:

  • Neuer Spätzug in die Region, abends 22.29 Uhr von Marburg nach Frankenberg.
  • Einführung des Schnellbusses X 40 von Gladenbach nach Biedenkopf

Stand 11.12.2018 AFS / VCD / AK-Schienenverkehr

News zum NWL Fahrplanwechsel im Schienenverkehr in Südwestfalen 2018/19:

Hier ein paar Hinweise auf den neuen Fahrplan der RB 93. Verlängerung der Fahrt 19:30 ab               Bad Berleburg nach Erndtebrück weiter bis nach Siegen auch  Montags – Freitags. Zusätzliche Fahrt auch Montags – Freitags      21:16 Uhr ab Siegen nach  Bad Berleburg. Beide Fahrten finden damit täglich, also an allen Wochentagen statt! Dazu eine neue Fahrt Sonn- und Feiertags 7:58 ab Erndtebrück nach Bad Berleburg. Mit der neuen Fahrt 19:58 ab Erndtebrück nach Siegen haben wir dann 18:24 ab Marburg über Bad Laasphe nun eine Abendverbindung von Marburg nach Siegen. Eine Urforderung vieler Studenten aus Wittgenstein und dem Nordsiegerland. Daher hoffen wir nun auf ausreichend Nutzer dieser Verbindungen. Außerdem wünschen nach einer tollen Testfahrt am Wochenende mit der supernetten Zugbegleiterin der HLB, allen eine frohe Adventszeit für und mit den Fahrgästen des ZWS/NWL allzeit gute Fahrt unterwegs in Südwestfalen. Weitere Verbesserungen des ÖPNV- Angebotes erhoffen wir ebenfalls durch Ergänzende Busverbindungen die eine Woche später mit dem „neuen“ Fahrplan beginnen.

Vorstand Arbeitskreis Schienenverkehr Südwestfalen e.V.

Neuer Triebwagen in Bad Laasphe

Hallo liebe Freudinnen und Freunde der erste von den neuen Triebwagen der Kurhessenbahn ist in Bad Laasphe angekommen .seit Sonntag verkehren alle Züge in Doppeltaktion von und nach Marburg wenns der Kalender nicht anzeigen würde es ist Weihnachten allen beteiligten herzlichen Dank mit besten Wünschen zum anstehenden Fest euer Otto H Wunderlich

Ak-Schienenverkehr JHV 2015

Ak-Schinenverkehr_JHV-2015_G9517 Arbeitskreis Schienenverkehr Südwestfalen wählte Peter Beuter zum neuen Geschäftsführer und nahm mit Freude die Nachricht zum barrierefreien Ausbau Niederschelden Nord zur Kenntnis. Der Arbeitskreis Schienenverkehr hat Visionen. Die machten Otto Wunderlich, Günter Linde und Co im Rahmen ihrer mobilen Jahreshauptversammlung in einem fahrenden Zug auf der Rothaar- und Lahntalbahn deutlich. Es geht dem Arbeitskreis um eine Ausweitung des Schülertickets, ja sogar um die Einführung eines Bürgertickets und eines Dreiländertickets. Unabhängig von Tarifen und Vergünstigungen, die das benutzen von Bus und Bahn attraktiver machen sollen, setzten sich der Arbeitskreis um Otto Wunderlich auch mit klaren Zielen für Veränderungen im neuen Nahverkehrsplan ein. (c) Westfalen Post Beleburg

Fahrplanänderungen für SIWI

zu Beginn des neuen Schuljahres, am 12.08.2015, gibt es auch wieder Änderungen in den Busfahrplänen. Wir würden uns freuen, wenn Sie unsere Information veröffentlichen:
Auf der Linie SB4 (Burbach-Wilnsdorf-Siegen) wird im Industriegebiet Haiger Kalteiche die neue Haltestelle Technologiepark angefahren.
Auf der SB5 (Bad Laasphe-Feudingen-Deuz-Siegen) beginnt die morgendliche Fahrt von Bad Laasphe nach Siegen fünf Minuten früher um zwar um 5:50 Uhr. Der Umstieg von der Linie R16 in Deuz aus Richtung Hainchen ist damit sichergestellt. Schüler, die die Linie R23 (Neunkirchen-Herdorf-Daaden) nutzen, müssen ebenfalls früher an der Haltestelle Neunkirchen, Rathaus sein und zwar anstatt um 7:25 Uhr bereits um 7:20 Uhr. Der Bus fährt bis zur Realschule plus in Daaden. Auch auf der Linie R44 (Burbach-Neunkirchen) wurde eine Fahrt vorverlegt und zwar von Burbach, Steinhardt nach Neunkirchen, Rassberg. Die Fahrt beginnt dann bereits um 6:58 Uhr (anstatt 7:10 Uhr). Die Schüler aus Burbach und Wahlbach sind von dieser Änderung betroffen. Eine weitere Vorverlegung der Fahrzeiten gibt es auf der L221 (Burbach-Gilsbach) und zwar verkehren die Fahrten um 6:47 Uhr von Burbach nach Gilsbach und um 6:57 Uhr  sieben Minuten früher. Hiervon sind überwiegend die Schüler die nach Neunkirchen zur Schule gehen betroffen. Eine neue Fahrt gibt es auf der Buslinie L222 (Burbach-Lippe). Montags bis freitags verkehrt künftig eine weitere Fahrt um 16:45 Uhr ab Burbach, Post nach Lippe und um 16:55 Uhr wieder zurück.
DB Regio Bus -Region Nordrhein-Westfalen

ZWS-Nahverkehrsplan 2016

Ein ZWS-Nahverkehrsplan für Südwestfalen wurde zuletzt bereits 2006 erstellt. Damals wurden verschiedene Verbesserungen zum Bus- und Bahnverkehr vereinbart. Dem gegenüber hat es in den letzten Jahren erhebliche Reduzierungen und Anpassungen, besonders im Busverkehr gegeben. Einige Ortsteile werden an Wochenenden und in den Schulferien nicht mehr mit dem ÖPNV bedient. (Angepasst wurde immer dann, wenn der eigenwirtschaftliche Betrieb nicht mehr möglich war !!!) Es entsteht der Eindruck, dass der Nahverkehr nicht am Bedarf der Fahrgäste, sondern mehr nach den Wünschen und Möglichkeiten der Eigenwirtschaftlichkeit der Verkehrsunternehmen ausgerichtet wird.
Weiterlesen